Power Lions - löwenstark!

Deutschlands erste E-Rolli-Fußballmannschaft

Beim SV Motor Mickten Dresden e.V.

„ES WAR EIN GELUNGENES TURNIER.“

So kann man den 07. August 2016 in der Sporthalle am Pohlandplatz in Dresden beschreiben.

 

Als um 10 Uhr die ersten Spieler zum 1. Deutschen E-Rolli-Fußball-Turnier eintrafen, waren die Vorbereitungen in vollem Gange. Jede Mannschaft versammelte sich in ihrem Team-Areal. Um 11 Uhr zogen nacheinander die Mannschaften in die Halle ein. Zuerst die Dänen mit der weitesten Anreise, danach die Knights aus Barmstedt und zuletzt die Power Lions und Power Cats des SV Motor Mickten-Dresden. Vorher brachte der Moderator Stefan Bräuer das Publikum so richtig in Stimmung. Danach begann die offizielle Begrüßung mit Vertretern des Sports und der Stadt Dresden.

 

Die Spieler konnten es kaum erwarten und nun ging es los: Power Cats gegen Barmstedt. Es ging gleich zur Sache. Barmstedt war wendig und schnell. Die Power Cats hatten etwas Probleme sich im Spiel zu finden und so dauerte es nicht lange bis das erste Tor für die Gäste fiel. Auch nach Umstellungen im Team in der Pause hatten die Power Cats keine Chance. Es fiel das zweite Tor zum Endstand.

 

Gleich im Anschluss trafen die Power Lions auf die Dänen. Die Power Lions kamen sofort gut ins Spiel und drückten in die gegnerische Hälfte. Nur der Abschluss zum Tor kam nicht. So stand es in der Halbzeit 0:0. Die Dänen fanden besser ins Spiel und machten mit Schnelligkeit das erste und einzige Tor des Spiels.

 

Bereits jetzt kochten die Emotionen. Gut, dass erst einmal die Mittagspause anstand. Neben Nudeln war in der Zwischenzeit auch ein Crêpe-Stand eingetroffen, welcher eigens für das Turnier kreierte Crêpes verkaufte.

 

Frisch gestärkt spielten nun die Gäste gegeneinander. Spannender könnte es kaum sein. Während die Dänen mit einem Tor in Führung gingen, bemühten sich die Barmstedter vergebens. Erst kurz vor Schluss gelang ihnen noch der Ausgleichstreffer. Zwei starke Mannschaften trennten sich mit einem fairen Ergebnis.

 

Anschließend durften sich die beiden Mannschaften des SV Motor Mickten duellieren. Beide kennen sich durch ihre Trainings sehr gut. Die Power Lions nahmen das Turnier als Vorbereitung auf das Turnier in England. Die Power Cats hatten bis auf ihre Kapitänin noch keine Turniererfahrungen und einige Spieler der Mannschaft waren erst seit kurzem dabei. Das Spiel lief sehr ausgeglichen ohne Tore zur Halbzeit. Erst gegen Ende zeigte sich, wer mehr Erfahrung hat. Die Verteidigung der Power Cats war nicht da, welches die Power Lions sofort nutzen und das einzige Tor des Spiels schossen. Es war das wohl schönste und zugleich fairste Spiel des Tages.

 

Für die Power Lions ging es gleich weiter gegen die Barmstedter. Auch hier bauten sie wieder gut Druck auf, doch konnten diesen nicht verwandeln. Die Barmstedter nutzten Lücken und setzten gleich zwei Treffer. Die Power Lions gaben nochmal Gas, aber ein Tor war nicht mehr drin.

 

So lagen die Barmstedter in der Tabelle vorn. Die Dänen mussten im nächsten Spiel gegen die Power Cats mindestens drei Tore Vorsprung haben um gleich zu ziehen. Entsprechend bauten sie Druck auf. Die Power Cats setzten auf eine gute Verteidigung, doch diese war dem Druck nicht gewachsen. Es fielen die gewünschten drei Tore. Die Power Cats gaben nicht auf und erzielten kurz vor Schluss den Ehrentreffer, welcher die Dänen wieder auf Platz zwei zurückstellte.

 

Alle Beteiligten und das Publikum waren mit ihren Nerven am Ende. Ohne lange zu warten, schloss die Siegerehrung an. Als Sieger wurden die Knights Barmstedt gefeiert. Platz zwei belegte Dänemark. Die Power Lions kamen vor den Power Cats noch auf Platz drei. Jeder Spieler erhielt eine Medaille und eine Teilnahmeurkunde, die vom 1. Vorsitzenden des SV Motor Mickten, Steffen Tampe persönlich überreicht wurden.

 

Nun konnten alle beim gemeinsamen Grillen entspannen. Die Organisatoren des Turniers hatten zwischendurch allerhand aufzuräumen.

 

An diesem so beeindruckenden Tag gab es keine großen Pannen und viele Emotionen. Ein großer Dank geht an alle, die dazu beigetragen haben für einen unvergesslichen Tag zu sorgen. Dies bestärkt auch in Zukunft wieder ein Turnier auszutragen.

 


 

Katharina Kohnen

0 Kommentare

1. DEUTSCHES E-ROLLI-FUSSBALLTURNIER

0 Kommentare

MIT ADLERBLICK UND HACKENTRICK - Falknervorführung

Falkner der Herzen und ehemaliges Fußballer Idol u. DDR-Meister Reinhard Häfner von Dynamo Dresden unterstützen die erste Deutsche E-Rolli-Fußball Mannschaft, Power Lions vom SV Motor Mickten Dresden e.V. Wir sind sehr erfreut darüber, dass Achim Häfner uns am 05.08.2016 um 13 Uhr vor der Frauenkirche bei einer Spendenaktion mit seiner Greifvogelvorführung unterstützen wird. Wir haben am Sonntag 07.08.2016 unser erstes Deutsches E-Rolli-Fußballturnier. In Vorbereitung auf unsere Turnierreise nach England, am 16.08.2016, wird es ein Trainingsturnier in Dresden sein, wo sich Mannschaften aus Barmstadt, bei Hamburg, und Dänemark messen können. In den vergangenen zwei Jahren waren Wettstreite nur im Ausland möglich. Zweimal sind wir als Team in Wien gewesen. Doch hier, in der eigenen Heimat, spielen zu können, ist ein ganz besonderes Ereignis. Wir fiebern dem Tag entgegen und bereiten uns beim Training momentan intensiv darauf vor. Besonders freuen wir uns auf Reinhard Häfner, der uns sicher ein paar Anekdoten aus seinem bewegten Fußballleben erzählen wird. Wir hoffen auf neue Fans und breite Unterstützung - denn wir brauchen euch! Nichts gibt uns mehr Kraft, als wenn ihr an uns glaubt! Deutschland braucht eine E-Rolli-Fußball Liga! Also nicht vergessen: am 05.08.2016, 13 Uhr vor der Dresdner Frauenkirche! Wir stehen euch zum Plausch und Fußballaustausch bereit und nebenbei begleiten uns Achims gefiederte Freunde.

0 Kommentare

INTENSIVTRAINING

Früh übt sich... 10 Uhr hieß es Anstoß am 31.07.2016 in der Sporthalle des Akademiehotels Dresden, unserem neuen Domizil für unser Training. Doch bevor es so richtig los ging, hatten wir noch Fotoshooting. Unser Fotograf Stefan Wicklein portraitierte uns in beiden Trikots und hatte dabei manchmal Mühe dem einen oder anderen ein Lächeln abzugewinnen. Das war wohl der frühen Stunde geschuldet. Und wie das immer so ist, wenn alles Organisatorische erledigt ist und die Lust auf den Ball kaum noch zu bändigen, tauchen technische Schwierigkeiten auf. Sarah, unsere Nummer 5, war aus ihrem Guard "gewachsen". Sie hatte neue Vorderräder bekommen und nun passte, aus nicht erklärbaren Gründen, ihr Guard nicht mehr. Thomas, unser Techniker vom Dienst, konnte das Problem aber binnen kurzer Zeit lösen. Starke Maschinen hatte er schnell startklar und Sarah war wieder einsatzbereit. Hoffen wir, dass uns so etwas am Sonntag beim Heimturnier und in England erspart bleibt.

Wir übten intensiv Passspiele, Eckbälle, gingen das Regelwerk nochmals durch und besprachen einzelne Spielzüge. Was uns an technischer Ausstattung, Geschwindigkeit oder Wendigkeit fehlt, müssen wir durch spielerisches Geschick ausgleichen.

Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt und beim mitgebrachten Picknick erholten wir uns schnell für die zweite Phase des Trainings. Es war ein anstrengender Tag, aber wir haben viel gelernt, viel geübt und können nun das Erlernte kommenden Sonntag im Spiel umsetzen. Wir danken unseren Trainern Angelika Zschornack und Lutz Grundmann für ihre Zeit und Leidenschaft. Es war toll!

0 Kommentare

NEUE TRIKOTS

Unsere neuen Trikots sind da! Heute wurden unsere neuen Trikots geliefert. Gerade rechtzeitig vor unseren Turnieren kleiden wir uns neu ein. Ein frischer Sommerlook muss her und eine neue Farbe darfs dann auch gleich noch sein. Vielen Dank an die Firma art of people GmbH und Maik Krusche für die Unterstützung, sowie der deinTeam24 GmbH für die gute Zusammenarbeit.

0 Kommentare